Schlaraffia Castrum Siamesiae (383)
- in arte voluptas -
    
Umflort das Banner und trauert mit uns.  Wir haben Ritter Aqua-Tegs verloren.

Ein aufrichtiger und wackerer Sasse unseres Reyches. Er war einer derjenigen, welcher das Castrum Siamesiae in schweren Zeiten am Leben erhielt. Er glaubte fest daran, dass es immer nur aufwärts gehen kann. Er befand sich aus gesundheitlichen Gründen in seiner alten Heimat. Am 9. im Erntemond a.U.161 in Alzenau, Bayern ist Aqua-Tegs in die lichten Gefilde Ahalls geritten
.
Wie wir unseren Fritz kannten, tat er das mit einem Lächeln im Gesicht, wohlwissend, dass auch in Ahall viele gute Freunde auf ihn warten, und dass hier auf Erden, sehr wohl für die Zurückbleibenden gesorgt ist. 
D
ie Sassen des Castrum Siamesiae, danken ihm für seine Treue zum Reych und für seine Großzügigkeit in Zeiten der Not, als er uns ohne zu zögern, seine Heimburg als Reychsburg geöffnet hatte.

In der kommenden Winterung, sobald die Situation es wieder erlaubt, werden die Sassen ihm gebührend gedenken. Wir sind stolz ihn einen Teil seines schlaraffischen Weges begleitet zu haben. Gerne erinnern wir uns an seine GU Feyer vor wenigen Monden, worüber er sich noch so sehr gefreut hatte.

Mit stillem Trauerlulu für die Sassen des Castrum Siamesiae vom Don Patrone
(OI) und Don Farino (K)